Event Registration

Silvanische Wälder 10 - Der letzte Schritt

Beschreibung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  • 1 - Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt zustande durch die Anmeldebestätigung des Veranstalters.

Reagiert der Veranstalter nicht innerhalb von 14 Tagen auf die Anmeldung des Teilnehmers, so ist der Teilnehmer an seine Anmeldung nicht mehr gebunden.

 

  • 2 - Sicherheit
  1. Die Erziehungsberechtigten versichern, dass sie damit einverstanden sind, dass ihr Sohn/ihre Tochter an der Veranstaltung teilnimmt.
  2. Während der Veranstaltung wird die Aufsichtspflicht von pädagogisch geschulten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Waldritter e.V. übernommen oder durch eigene Betreuer abgedeckt.
  3. Der Veranstalter besitzt eine Haftpflicht-, eine Rechtschutz- und eine Unfallversicherung, um mögliche entstandene Schäden so gut es geht zu minimieren.
  4. Für die Hin- und Rückreise übernimmt der Veranstalter keine Verantwortung.

Die Erziehungsberechtigten verpflichten sich, für die Hin- und Rückreise ihres Sohnes/ihrer Tochter entweder selbst zu sorgen oder jemand anderen damit zu beauftragen. Spätestens bei der Anreise teilen sie dem Veranstalter mit, wie ihr Sohn/ihre Tochter wieder zurückkommt.

  1. Das Konsumieren von Alkohol und Nikotin ist während der Veranstaltung auch bei Teilnehmern die bereits das 16. Lebensjahr erreicht haben nicht gestattet. Selbstverständlich achtet der Veranstalter sowie seine Erfüllungsgehilfen auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes. Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung.
  2. Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen ist Folge zu leisten.
  3. Teilnehmer, die gegen die Sicherheitsbestimmungen verstoßen oder den Anweisungen des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen in schwerwiegender Art und Weise oder wiederholt nicht Folge leisten, können von der Veranstaltung verwiesen werden, ohne dass der Veranstalter eine Pflicht zur Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages hat. Die Erziehungsberechtigten verpflichten sich, in solch einem Fall ihren Sohn/ihre Tochter schnellstmöglich von der Veranstaltung abzuholen.

 

  • 3 - Haftung
  1. Mit Ausnahme der Verletzung von Körper, Leben oder Gesundheit wird die Haftung des Veranstalters wie folgt beschränkt: Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.
  2. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, Pflichtverletzung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.

 

  • 4 - Urheberrecht an Aufzeichnungen
  1. Alle Rechte an seitens des Veranstalters gemachten Ton-, Film- und Videoaufnahmen bleiben dem Veranstalter vorbehalten.
  2. Der Veranstalter ist berechtigt, die ganze Veranstaltung oder Teile davon aufzuzeichnen und diese Aufzeichnungen zu Zwecken der Eigenwerbung zu verwerten.
  3. Aufnahmen von Seiten der TeilnehmerIn sind für private Zwecke zulässig.

 

  • 5 - Rücktritt, Nichtannahme der Anmeldung, Ausschluss von der Veranstaltung
  1. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Teilnehmerplätze sind nicht übertragbar.
  2. Bei Rücktritt des Teilnehmers nach Vertragsschluss gemäß § 1 – egal zu welchem Zeitpunkt – wird eine Stornogebühr von Euro 15 fällig. Wenn der Teilnehmer eine Ersatzperson als Teilnehmer stellt, und mit dieser Ersatzperson kommt ein Vertrag zustande, so mindert sich die Stornogebühr auf 5 Euro.
  3. Bei Rücktritt versucht der Veranstalter, den Platz anderweitig zu vergeben. Sollte dies nicht möglich sein, wird der Teilnehmerbeitrag nicht zurückerstattet.

 

  • 6 - Teilnehmerbeitrag, Zahlungsverzug
  1. Die Zahlung des Teilnehmerbeitrages erfolgt grundsätzlich im Voraus. Sollte die Zahlung bis zum Veranstaltungstermin nicht erfolgt sein, so wird ein Säumniszuschlag von Euro 10,- fällig („Conzahlerzuschlag“).
  2. Ist der Teilnahmebeitrag noch nicht in voller Höhe entrichtet, ist der Veranstalter berechtigt, dem Teilnehmer eine Frist zur Zahlung zu setzen, verbunden mit der Erklärung, dass er nach Ablauf der Frist den Platz einem Dritten überlässt. Die gesetzte Zahlungsfrist muss mindestens acht Tage betragen.
  3. Bei Anmeldungen in Namen und Rechnung eines Dritten haftet der Anmeldende für dessen Verbindlichkeiten aus dieser Verpflichtung als Gesamtschuldner.

 

  • 7 - Hinweis nach Bundesdatenschutzgesetz
  1. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass seine Daten von Beginn der Anmeldung an in einer automatisierten Kundendatei geführt werden.
  2. Die gespeicherten Daten zur Person des Teilnehmers können Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Fax, Email sowie eine Fotographie umfassen. Diese Stammdaten werden auf unbegrenzte Zeit gespeichert.
  3. Freiwillig angegebene Daten zum Gesundheitszustand des Teilnehmers werden vertraulich behandelt und nicht elektronisch gespeichert oder weitergegeben.

 

  • 8 - Sonstiges

Die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt von der Unwirksamkeit einzelner Punkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt.

We are sorry but registration for this event is now closed.

Please contact us if you would like to know if spaces are still available.